Für gleichbleibenden Kaffeegenuss - Kaffeemaschine entkalken und reinigen

Eins steht fest, guter Kaffee hängt nicht nur von der Sorte ab, sondern auch von der richtigen und gründlichen Reinigung des Kaffeeautomaten. Wenn Sie die Kaffeemaschine oft gebrauchen, lagert sich automatisch Kalk in dem betroffenen Wasserbehälter ab. Auch Kaffeereste und andere Rückstände, können bei dem Ausbleiben der Reinigung zu Problemen führen. Um dies oder den Verschleiß Ihrer Kaffeemaschine zu verhindern, sollten Sie diese mindestens einmal im Monat reinigen. Wird die Maschine sehr oft in Betrieb genommen, dann sollte diese am besten wöchentlich gereinigt werden. Was sollten Sie bei der Reinigung beachten?

Entkalken der Maschine

Es gibt die sogenannten handelsüblichen Reiniger. Dazu gehört der alt bewerte Entkalker für Filtermaschinen sowie die von den Kaffeeautomaten-Hersteller empfohlenen Mitteln, meist in Tablettenform. Diese sorgen dafür, dass die Kaffeemaschine vollständig entkalkt wird. Den Entkalker, gibt es in pulverförmiger oder auch in flüssigförmiger Art.

Das Produkt, wird ganz einfach mit der vorgegebenen Menge an Wasser vermischt und in den Wasserbehälter gegeben. Während des Brühvorgangs, wird die Kaffeemaschine vollends von Kalk befreit und gleichzeitig gesäubert. Bei den Kaffeeautomaten werden wir nicht nur per Programm daran erinnert, dass jetzt entkalkt werden muss, sondern die Maschine gibt es uns Anleitung welcher Schritt wann zu tun ist.

Bei den Filtermaschinen besteht auch Möglichkeit, für die Säuberung der Kaffeemaschine, Hausmittel. Einzusetzen. Das bekannteste davon ist sicherlich die Zitronensäure. Sie sollten ca. 30-35 ml Zitronensäure mit acht Tassen kaltem Wasser mischen. Dann geben Sie diese Mischung in den Wasserbehälter der Kaffeemaschine und führen den Brühvorgang durch. Die Säure wird den abgesetzten Schmutz und die Rückstände ohne viel Aufwand entfernen.

Auch Essig, hat eine reinigende Wirkung. Hier gilt es, 1/3 Essig und 2/3 Wasser zu mischen. Diese Mischung, wird genau, wie die vorherigen in den Wasserbehälter gegeben. Nach dem Brühen werden sich alle Rückstände in Luft aufgelöst haben.

Jetzt das Wasser-Essig-Gemisch ausleeren und den Wassertank mit klarem Wasser befüllen und nochmals durchlaufen lassen, damit die nächste Tasse Kaffee auch wirklich ein Genuss ist.

Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass viele Hersteller von der Anwendung dieser Mittel abraten.

Reinigen des Kaffeesatzbehälters

Der Kaffeesatzbehälter in einem Vollautomaten sollte täglich komplett entleert, gereinigt und abgetrocknet werden. Denn durch das feuchte und warme Milieu in Verbindung mit den Kaffeeresten bietet es für Schimmel und Keime den perfekten Nährboden. Also bitte immer ausleeren. Das ist umso wichtiger um zu verhindern dass sich Schimmelsporen oder ähnliches in dem Kaffeeautomat ausbreiten da sich der Auffangbehälter ja in der Maschine befindet.

Reinigen der Auffangschale/Überlaufbehälter

Diese Schale unter dem Abtropfgitter fängt nicht nur das Wasser aus den Spülvorgängen auf sondern auch den einen oder anderen Kaffeetropfen. Dadurch können sich in dieser Umgebung Bakterien bilden. Deshalb sollte das Leeren des Behälters tägliche Routine sein.

Zum Schluss

Mit diesen Tipps gelingt es Ihnen, Ihre Filtermaschine oder ihren Kaffeeautomaten lange am Leben zu erhalten. Es ist wichtig, dass Sie den Reinigungsvorgang regelmäßig durchführen, um den Verschleiß Ihrer Maschine zu vermeiden.

Wir hoffen, dass es Ihnen durch diese Tipps gelingt und wünschen Ihnen weiterhin tollen Kaffeegenuss.

Fi-Mo Dienstleistungen
Monika Wöhrle
Roggenburger Straße 10
89264 Weißenhorn

Telefon: 07309-9139867
Mobil: 0157-53618994
Telefax: 07309-302687
E-Mail: info@fimo-dienstleistungen.de

Fi-Mo Dienstleistungen
Monika Wöhrle
Magirus-Deutz-Str. 12
89077 Ulm

Telefon: 0731-40321649

Erfahrungen & Bewertungen zu Fi-Mo Dienstleistungen

©2019 Fi-Mo Dienstleistungen - Gebäudereinigung, Entrümpelungen & Winterdienst - Impressum - Datenschutz

Mitglied in der Handwerkskammer für Schwaben
Betriebsnummer 6051595