Was tun bei Sonnencreme-Flecken?

Schluss mit Sonnencreme-Flecken

Sonnencreme schützt vor gefährlichen Sonnenbränden und vorzeitiger Hautalterung. Ärgerlich ist es nur, wenn die Creme ungewollte Flecken auf Kleidung oder Möbel hinterlässt.

Wie entstehen Sonnencreme–Flecken?

Die typisch gelben Sonnencreme-Flecken entstehen durch die in der Creme enthaltenen organischen UV - Filter, welche öllöslich sind und dadurch die gelbliche Eigenfarbe besitzen. Je höher der Lichtschutzfaktor ist, desto stärker können die Flecken ausgeprägt sein und desto schwieriger kann das Reinigen werden.

Generell gilt, dass neuere Flecken leichter zu entfernen sind als ältere. Waschen in der Waschmaschine verstärkt meist die Flecken, da im Leitungswasser gelbliche Metall - Ionen vorhanden sind, die sich mit den UV - Filtern verbinden.

Wie können Sonnencreme-Flecken entfernt werden?

Es ist schnell passiert: Die Sonnencreme ist noch nicht vollständig eingezogen und es wird sich auf das Sofa gesetzt. Oder die Sonnencreme-Flasche wurde nicht richtig verschlossen und läuft aus. Produktreste an den Fingern können auch zu Verschmutzungen führen.

Generell gilt, je eher gehandelt wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Flecken entfernt werden können. Außerdem sollte der Fleck stets von außen nach innen entfernt werden.
Tropft ein dicker Klecks auf Kleidung oder Ähnliches, sollte dieser mit einem Papiertuch vorsichtig aufgenommen werden. Vermeiden Sie, den Fleck einzureiben.

Backpulver kann verwendet werden, um zum Beispiel Kleidung oder robuste Textil - Möbel zu reinigen. Feuchten Sie die betroffene Stelle an und verteilen, je nach Größe, 1 bis 2 Päckchen des Pulvers darauf. Das Ganze sollte dann für 30 Minuten eingeweicht und danach gründlich abgewaschen werden.

Bei empfindlicheren Möbeln oder auch Plastikmöbeln, wie Gartenstühle, kann Spülmittel benutzt werden. Feuchten Sie einen Schwamm mit einer Mischung aus warmen Wasser und Spülmittel an und tupfen solange mit leichtem Druck auf den Fleck, bis dieser nicht mehr sichtbar ist.
Ist Sonnencreme auf ein Holzmöbelstück gelangt, wird es schwer, dieses wieder zu reinigen. Die fetthaltige Creme zieht in die Poren des Möbelstücks ein. Deswegen hilft es meist nur, das Möbel mit feinem Schleifpapier abzuschleifen und neu zu lasieren.

Auf Ledermöbel können solche Flecken mit Fensterreiniger und einem sauberen Tuch entfernt werden.

Wie können Flecken vermieden werden?

Es sollte abgewartet werden, bis die Creme vollständig eingezogen ist. So gehen die UV - Filter nicht mehr so leicht auf das Material über. Sie können auf Nummer sicher gehen und sich auf ein Handtuch setzen, so ersparen Sie sich ungewollte Flecken.

Verschließen Sie die Tube stets fest und bewahren diese in einer Plastiktüte auf, so kann nichts mehr auslaufen. Die Hände sollten nach dem Eincremen gründlich gewaschen werden, damit keine Rückstände an Möbel, Kleidung oder Ähnliches gelangen.

Zusätzlich kann ein Textil - Sonnenschutz benutzt werden, wenn nur wenig Zeit in der Sonnen verbracht wird. Die zu schützenden Körperregionen sollten mit einem mehrlagigen Tuch oder einem vergleichbarem Kleidungsstück bedeckt werden.

So wird sich die Creme gespart und es entsteht gar nicht erst die Möglichkeit, dass Flecken zustande kommen. An sonnenintensiven Tagen bietet diese Möglichkeit natürlich keinen ausreichenden Schutz.

Fi-Mo Dienstleistungen
Monika Wöhrle
Roggenburger Straße 10
89264 Weißenhorn

Telefon: 07309-9139867
Mobil: 0157-53618994
Telefax: 07309-302687
E-Mail: info@fimo-dienstleistungen.de

Fi-Mo Dienstleistungen
Monika Wöhrle
Magirus-Deutz-Str. 12
89077 Ulm

Telefon: 0731-40321649

Erfahrungen & Bewertungen zu Fi-Mo Dienstleistungen

©2019 Fi-Mo Dienstleistungen - Gebäudereinigung, Entrümpelungen & Winterdienst - Impressum - Datenschutz

Mitglied in der Handwerkskammer für Schwaben
Betriebsnummer 6051595