5 Gründe warum Sie entrümpeln glücklicher macht

Entrümpeln - warum es Heim und Seele gut tut

Wer kennt das nicht - die eigene Wohnung oder das eigene Haus hat sich im Laufe der Jahre "aufgefüllt" - mit vielerlei Dingen, die man nicht mehr benutzt, noch nie gebraucht hat oder gar nicht mehr mag. Aber sie sind eigentlich noch gut in Schuss, man verbindet mit Ihnen Erinnerungen oder man hat sie aus der Familie übernommen - und jetzt stehen sie herum. Sie blockieren Kellerräume oder Dachböden und eigentlich weiß man schon genau, dass sie nie wieder zum Einsatz kommen werden.

Unnütze Dinge belasten

Die alte Tischtennisplatte, die seit 20 Jahren ungenutzt ist, der alte Küchenschrank von Oma, für den es keinen Platz gibt und der auch gar nicht zum eigenen Einrichtungsstil passt - im Laufe des Lebens sammeln wir alle solche "Problemfälle" an und sie belasten uns. Nicht nur, dass sie Platz rauben, den wir für andere Verwendungen sehr gut gebrauchen könnten, sie belasten uns auch, weil wir keine Entscheidungen treffen wollen.

Dabei hilft es ungemein, sich von unnützen Dingen zu trennen, auszumisten und loszulassen. Das befreit das eigene Umfeld und vor allen Dingen die Seele. Jeder kennt das befriedigende Gefühl, wenn man mal richtig aufgeräumt hat. Es entsteht neue Klarheit und es ist so, als wenn ein schwerer Ballast von einem abfällt.

Entscheidungen zu treffen macht uns frei

Wer wirklich entrümpeln will, muss laufend Entscheidungen treffen. Was ist mir wichtig ? Was brauche ich wirklich nicht mehr ? Soll ich etwas aus nostalgischen Gründen aufheben oder endlich loslassen ? - Das zerrt an denn Nerven, es ist ein anstrengender Prozess, aber er lohnt sich. Denn der Umkehrfall bedeutet, dass man dieses Unwohlsein, die Dinge nicht geregelt zu haben, ständig mit sich herumschleppt.

Etwa 10.000 Dinge besitzt der durchschnittliche Deutsche heute - von denen er die wenigsten wirklich braucht. Bei der Entrümpelung lernen wir, uns zu entscheiden und uns auch zu verabschieden von Dingen, die für unser heutiges Leben keine Relevanz mehr haben. Wir schaffen beim Entrümpeln nicht nur neue Freiräume in unserem Heim, wir bringen auch unser Inneres in Ordnung und entrümpeln unsere Seele.

Platz für Neues

Wir sind wieder aufgeschlossen für Neues und es hilft uns, einen klaren Blick auf die wichtigen Fragen zu bekommen. Statt des erdrückenden Gerümpels der Vergangenheit stehen wir dann wieder vor einer positiven Leere, die Platz lässt für neue Träume.
Die neue Ordnung ermutigt auch neue Perspektiven zu sehen oder dem eigenen Leben eine Wende zu verordnen, in der man auch im persönlichen Bereich vieles neu anstoßen kann.

Step-by-Step

Um eine sinnvolle Entrümpelung umzusetzen, sollte man in kleinen Schritten vorgehen. Oft bewährt sich die Step-by-Step-Methode, nach der man entweder thematisch oder räumlich vorgeht. Hierbei nimmt man sich entweder Zimmer nach Zimmer vor oder man arbeitet nach Themen, wie z.B. alte Sport- und Spielgeräte ausmisten, die nicht mehr benutzt werden. Alte Möbel entsorgen, die seit 5 Jahren ungenutzt sind etc.. Mit etwas Disziplin und Ausdauer kann man so in einem angemessenen Zeitraum das eigene Heim von unnützem Ballast befreien. Fangen Sie an ! Ihre Seele wird aufatmen und beschenkt sie mit einem neuen, befreiten Lebensgefühl !

Für Manches brauchen Sie evtl. Hilfe. Gerade größere, alte Möbelstücke und andere sperrige Gegenstände lassen sich nicht so leicht selbst entsorgen. Wir helfen Ihnen bei der Entrümpelung!

Rufen Sie uns an und wir besprechen Ihr Anliegen in aller Ruhe.

Fi-Mo Dienstleistungen
Monika Wöhrle
Roggenburger Straße 10
89264 Weißenhorn

Telefon: 07309-9139867
Mobil: 0157-53618994
Telefax: 07309-302687
E-Mail: info@fimo-dienstleistungen.de

Fi-Mo Dienstleistungen
Monika Wöhrle
Magirus-Deutz-Str. 12
89077 Ulm

Telefon: 0731-40321649

Erfahrungen & Bewertungen zu Fi-Mo Dienstleistungen

©2019 Fi-Mo Dienstleistungen - Gebäudereinigung, Entrümpelungen & Winterdienst - Impressum - Datenschutz

Mitglied in der Handwerkskammer für Schwaben
Betriebsnummer 6051595