So bleibt der Pool im Garten sauber

An heißen Sommertagen sorgt der Pool im eigenen Garten für eine willkommene Abkühlung. Je nach Größe und Vorhandensein einer Gegenstromanlage kann er auch als Ort für ein Schwimmtraining genutzt werden. Mit der richtigen Pflege bleibt ein Pool den ganzen Sommer lang sauber, das Wasser klar und das Baden darin wird zum Vergnügen.

Wasserfilter und Chlor für hohe Wasserqualität

Unverzichtbar bei einem Pool mit 3.500 Litern oder mehr Fassungsvermögen ist ein professioneller Wasserfilter. Er sorgt dafür, dass auch gröberer Schmutz beim Umwälzen aus dem Wasser gefiltert wird. Laub, tote Insekten und kleine Äste werden dabei zuverlässig aus dem Pool entfernt.

Wer beim Einbau eines Wasserfilters die Wahl hat, der sollte lieber zum leistungsstarken Sandfilter greifen. Ein Kartuschenfilter ist zwar meistens preiswerter, bringt jedoch weniger Leistung und ist anfälliger für Verschleiß. Zusätzlich sorgt Chlor für eine Reinigung des Wassers.

Organische Verschmutzungen können zur Keimbildung im Pool führen. Das wird schnell sichtbar, wenn Wasser trüb wirkt. Chlor im Poolwasser verhindert diese Keimbildung. Wichtig beim Einsatz von Chlor ist es jedoch, die Dosierungsanweisung auf dem Produkt genau zu befolgen, um keine zu hohe Chlorkonzentration zu erzeugen.

Was tun bei Algen im Pool?

Ein lästiges Übel für alle Poolbesitzer sind Algen im Wasser. Sie setzen sich vor allem am Boden und an den Wänden des Pools ab und sind meistens grünlich. Grund für einen Algenbefall ist in der Regel eine unzureichende Wasserqualität. Bei den ersten Algen sollte möglichst schnell gehandelt werden.

Ein leistungsstarker Wasserfilter, Chlor und das Kontrollieren des pH-Werts erhöhen die Wasserqualität und entziehen Algen die Nahrung. Ist der Algenbefall bereits zu weit vorangeschritten, hilft meistens nur noch eine Grundreinigung des Pools.

Jährliche Grundreinigung des Pools

Mindestens ein Mal pro Jahr sollte ein Gartenpool gründlich gereinigt werden. Der ideale Zeitpunkt hierfür ist das Frühjahr, bevor die neue Poolsaison beginnt. Nachdem das Wasser vollständig abgelassen wurde, werden der Boden und die Wände komplett gereinigt.

Hierbei helfen unterschiedliche Geräte und Reinigungsmittel speziell für Pools. Sie entfernen neben Kalk auch Öle und Fette effektiv. Nachdem der Pool mit Wasser ausgespült wurde, kann anschließend das frische Wasser für die neue Badesaison eingelassen werden. Wer eine solche Grundreinigung des Gartenpools nicht selbst vornehmen möchte, der kann sie Profis überlassen.

Vorbeugen statt säubern

Neben den genannten Tipps zur Reinigung und Pflege des Gartenpools können verschiedene Vorkehrungen ebenfalls dafür sorgen, dass das Poolwasser lange sauber bleibt. Idealerweise befinden sich im direkten Poolumfeld keine Bäume, Sträucher oder Blumen, die ihre Blätter und Blüten verlieren.

Auch loser Sand sollte möglichst vermieden werden, damit Wind ihn nicht ins Poolwasser wehen kann. Wer vor dem Baden kurz unter eine Gartendusche geht, der spült tote Hautschuppen und Pflegeprodukte schon vor dem Betreten ab.

Außerdem kann es sinnvoll sein, den Pool nachts, an Regentagen oder bei starkem Wind mit einer Poolabdeckung vor hereinfallendem Schmutz zu schützen. Das reduziert den späteren Reinigungsaufwand und verbessert die Wasserqualität.

Fi-Mo Dienstleistungen
Monika Wöhrle
Roggenburger Straße 10
89264 Weißenhorn

Telefon: 07309-9139867
Mobil: 0157-53618994
Telefax: 07309-302687
E-Mail: info@fimo-dienstleistungen.de

Fi-Mo Dienstleistungen
Monika Wöhrle
Magirus-Deutz-Str. 12
89077 Ulm

Telefon: 0731-40321649

Erfahrungen & Bewertungen zu Fi-Mo Dienstleistungen

©2019 Fi-Mo Dienstleistungen - Gebäudereinigung, Entrümpelungen & Winterdienst - Impressum - Datenschutz

Mitglied in der Handwerkskammer für Schwaben
Betriebsnummer 6051595